36 Já-Sín

  • 36:1

    Ya Sin.

  • 36:2

    Beim vollkommenen Quran

  • 36:3

    du bist wahrlich einer der Gesandten

  • 36:4

    der auf einem geraden Weg ist.

  • 36:5

    (Dies ist) eine Offenbarung des Erhabenen, des Barmherzigen

  • 36:6

    auf daß du Leute warnest, deren Väter nicht gewarnt worden sind, und die daher achtlos sind.

  • 36:7

    Bereits hat sich das Wort gegen die meisten von ihnen als wahr erwiesen; denn sie glauben nicht.

  • 36:8

    Um ihren Hals haben Wir Fesseln gelegt, die bis an das Kinn reichen, so daß ihr Haupt hochgezwängt ist.

  • 36:9

    Und Wir haben vor ihnen einen Wall errichtet und ebenso hinter ihnen einen Wall (errichtet), und Wir haben sie verhüllt, so daß sie nicht sehen können.

  • 36:10

    Und ihnen ist es gleich, ob du sie warnst oder ob du sie nicht warnst; sie werden nicht glauben.

  • 36:11

    Du vermagst nur den zu warnen, der die Ermahnung befolgt und den Allerbarmer im Verborgenen fürchtet. Gib ihm darum die frohe Botschaft von Vergebung und einem ehrenvollen Lohn.

  • 36:12

    Wahrlich, Wir sind es, Die die Toten beleben, und Wir schreiben das auf, was sie begehen, zugleich mit dem, was sie zurücklassen; und alle Dinge haben Wir in einem deutlichen Buch verzeichnet.

  • 36:13

    Und präge ihnen ein Gleichnis von den Leuten der Stadt, als die Abgesandten zu ihr kamen.

  • 36:14

    Als Wir zwei zu ihnen schickten und sie von ihnen für Lügner gehalten wurden, da stärkten Wir (sie) durch einen dritten, und sie sagten: "Wir sind zu euch entsandt worden."

  • 36:15

    Jene sagten: "lhr seid nur Menschen wie wir; und der Allerbarmer hat nichts herabgesandt. Ihr sprecht nichts als Lügen."

  • 36:16

    Sie sagten: "Unser Herr weiß, daß wir wahrlich Abgesandte zu euch sind.

  • 36:17

    Und uns obliegt nur die klare Verkündigung."

  • 36:18

    Sie sagten: "Wir ahnen Böses von euch. Wenn ihr (davon) nicht ablaßt, so werden wir euch gewiß steinigen, und euch wird sicher unsere schmerzliche Strafe treffen."

  • 36:19

    Sie sagten: "Euer Unheil liegt bei euch selbst. Liegt es daran, daß ihr ermahnt werdet? Nein, ihr seid Leute, die das Maß überschreiten."

  • 36:20

    Und es kam vom entferntsten Teil der Stadt ein Mann angelaufen. Er sagte: "O meine Leute, folgt den Gesandten!

  • 36:21

    Folgt denen, die keinen Lohn von euch fordern und die rechtgeleitet sind.

  • 36:22

    Und warum sollte ich nicht Dem dienen, Der mich erschaffen hat und zu Dem ihr zurückgebracht werdet?

  • 36:23

    Soll ich etwa andere außer Ihm zu Göttern nehmen? Wenn der Allerbarmer mir ein Leid zufügen will, so wird ihre Fürsprache mir nichts nützen, noch können sie mich retten.

  • 36:24

    Dann befände ich mich wahrlich in einem offenkundigen Irrtum.

  • 36:25

    Ich glaube an euren Herrn; darum hört mich an."

  • 36:26

    Da wurde (zu ihm) gesprochen: "Geh in das Paradies ein." Er sagte: "O wenn doch meine Leute wüßten

  • 36:27

    wie mein Herr mir vergeben und mich zu einem der Geehrten gemacht hat!"

  • 36:28

    Und nach ihm sandten Wir gegen seine Leute kein Heer vom Himmel herab, noch pflegten Wir (eins) zu senden.

  • 36:29

    Es war nur ein einziger Schrei, und siehe, sie lagen reglos da.

  • 36:30

    Wehe über die Menschen! Kein Gesandter kommt zu ihnen, den sie nicht verspotteten.

  • 36:31

    Haben sie nicht gesehen, wie viele Generationen Wir schon vor ihnen vernichtet haben (und) daß sie nicht zu ihnen zurückkehren.

  • 36:32

    Jedoch sie alle, allesamt versammelt, werden sicher vor Uns gebracht werden.

  • 36:33

    Und ein Zeichen ist ihnen die tote Erde. Wir beleben sie und bringen aus ihr Korn hervor, von dem sie essen.

  • 36:34

    Und Wir haben auf ihr Gärten mit Dattelpalmen und Beeren angelegt, und Wir ließen Quellen aus ihr entspringen

  • 36:35

    damit sie von ihren Früchten essen; und ihre Hände schufen sie nicht. Wollen sie da nicht dankbar sein?

  • 36:36

    Preis (sei) Ihm, Der die Arten alle paarweise geschaffen hat von dem, was die Erde sprießen läßt, und von ihnen selber und von dem, was sie nicht kennen.

  • 36:37

    Und ein Zeichen ist ihnen die Nacht. Wir entziehen ihr das Tageslicht, und siehe, sie sind in Finsternis.

  • 36:38

    Und die Sonne eilt dem ihr gesetzten Ziel zu. Das ist die Anordnung des Erhabenen, des Allwissenden.

  • 36:39

    Und für den Mond haben Wir Stationen bestimmt, bis er wie der alte Dattelrispenstiel wiederkehrt.

  • 36:40

    Weder hat die Sonne den Mond einzuholen, noch eilt die Nacht dem Tage voraus; und alle schweben auf einer Umlaufbahn.

  • 36:41

    Und ein Zeichen ist es ihnen, daß Wir ihre Nachkommenschaft in dem beladenen Schiff trugen.

  • 36:42

    Und Wir schufen ihnen etwas von gleicher Art, worauf sie fahren.

  • 36:43

    Und wenn Wir wollten, so könnten Wir sie ertrinken lassen; dann würden sie weder Helfer haben, noch könnten sie gerettet werden

  • 36:44

    außer durch Unsere Barmherzigkeit und zu einem Nießbrauch auf gewisse Zeit.

  • 36:45

    Und wenn zu ihnen gesprochen wird: "Hütet euch vor dem, was vor euch ist und was hinter euch ist, auf daß ihr Erbarmen finden möget" (, so beachten sie die Warnung nicht)

  • 36:46

    Und es kommt kein Zeichen von den Zeichen ihres Herrn zu ihnen, ohne daß sie sich davon abwenden.

  • 36:47

    Und wenn zu ihnen gesprochen wird: "Spendet von dem, was Allah euch gegeben bat", sagen die Ungläubigen zu den Gläubigen: "Sollen wir einen speisen, den Allah hätte speisen können, wenn Er es gewollt hätte? Ihr befindet euch da zweifellos in einem offenkundigen Irrtum."

  • 36:48

    Und sie sagen: "Wann wird diese Verheißung (in Erfüllung gehen), wenn ihr die Wahrheit sagt?"

  • 36:49

    Sie warten nur auf einen einzigen Schrei, der sie erfassen wird, während sie noch streiten.

  • 36:50

    Und sie werden weder imstande sein, ein Vermächtnis zu treffen, noch werden sie zu ihren Angehörigen zurückkehren.

  • 36:51

    Und in den, Sur wird gestoßen, und siehe, sie eilen aus ihren Gräbern zu ihrem Herrn hervor.

  • 36:52

    Sie werden sagen: "O wehe uns! Wer hat uns von unserer Liegestelle erweckt? Das ist es, was der Allerbarmer (uns) verheißen hatte, und die Gesandten sagten doch die Wahrheit."

  • 36:53

    Es wird nur ein einziger Schrei sein, und siehe, sie werden alle vor Uns gebracht werden.

  • 36:54

    Nun, heute wird keine Seele im geringsten ein Unrecht erleiden; und ihr sollt nur für das entlohnt werden, was ihr zu tun pflegtet.

  • 36:55

    Wahrlich, die Bewohner des Paradieses sind heute beschäftigt und erfreuen sich am Genuß.

  • 36:56

    Sie und ihre Gattinnen liegen im Schatten auf Ruhebetten gestützt.

  • 36:57

    Früchte werden sie darin haben, und sie werden bekommen, was immer sie (auch) begehren.

  • 36:58

    "Frieden!" - (dies ist) eine Botschaft von einem Sich Erbarmenden Herrn.

  • 36:59

    Und (es wird gesprochen): "Sondert euch heute ab, o ihr Schuldigen.

  • 36:60

    Habe Ich euch, ihr Kinder Adams, nicht geboten, nicht Satan zu dienen - denn er ist euer offenkundiger Feind -

  • 36:61

    sondern Mir allein zu dienen? Das ist der gerade Weg.

  • 36:62

    Und doch hat er eine große Menge von euch irregeführt. Hattet ihr denn keinen Verstand?

  • 36:63

    Das ist Gahannam, die euch angedroht wurde

  • 36:64

    brennt heute in ihr dafür, daß ihr ungläubig waret."

  • 36:65

    Heute versiegeln Wir ihre Münder, jedoch ihre Hände werden zu Uns sprechen, und ihre Füße werden all das bezeugen, was sie erworben haben.

  • 36:66

    Und hätten Wir gewollt, hätten Wir ihr Augenlicht auslöschen können; dann würden sie versuchen, möglichst schnell auf den rechten Weg zu kommen. Aber wie hätten sie etwas sehen können?

  • 36:67

    Und hätten Wir gewollt, hätten Wir sie verwandeln können, wo sie waren; dann wären sie nicht imstande gewesen, vorwärts oder rückwärts zu gehen.

  • 36:68

    Und den, dem Wir ein langes Leben geben, setzen wir körperlichem Verfall aus. Wollen sie es denn nicht begreifen?

  • 36:69

    Und Wir haben ihn nicht die Dichtung gelehrt, noch ziemte sie sich für ihn. Dies ist nichts als eine Ermahnung und ein deutlicher Quran

  • 36:70

    auf daß er jeden warne, der am Leben ist und auf daß das Wort gegen die Ungläubigen in Erfüllung gehe.

  • 36:71

    Haben sie nicht gesehen, daß Wir von den Dingen, die Unsere Hände gemacht haben, für sie das Vieh schufen, dessen Besitzer sie geworden sind?

  • 36:72

    Und Wir haben es ihnen dienstbar gemacht, so daß manche von ihnen zum Reiten dienen und manche Nahrung geben.

  • 36:73

    Und sie haben an ihnen noch (anderen) Nutzen und (auch) Trank. Wollen sie also nicht dankbar sein?

  • 36:74

    Und sie haben sich statt Allah Götter genommen, damit ihnen geholfen würde.

  • 36:75

    Sie vermögen ihnen nicht zu helfen; vielmehr sind sie selbst als eine Heerschar für sie im Einsatz

  • 36:76

    so laß dich daher von ihrer Rede nicht betrüben. Wir wissen, was sie verbergen und was sie offenkund tun.

  • 36:77

    Weiß der Mensch denn nicht, daß Wir ihn aus einem Samentropfen erschufen? Und siehe da, er ist ein offenkundiger Widersacher!

  • 36:78

    Und er prägt Uns Gleichnisse und vergißt seine eigene Erschaffung. Er sagt: "Wer kann die Gebeine beleben, wenn sie morsch geworden sind?"

  • 36:79

    Sprich: "Er, Der sie das erstemal erschuf - Er wird sie beleben; denn Er kennt jegliche Schöpfung.

  • 36:80

    Er, Der für euch Feuer aus den grünen Bäumen hervorbringt; und siehe, davon habt ihr dann Brennmaterial.

  • 36:81

    Ist Er, Der die Himmel und die Erde erschuf, nicht imstande, ihresgleichen zu erschaffen?" Doch, und Er ist der Erschaffer, der Allwissende.

  • 36:82

    Wenn Er ein Ding will, lautet Sein Befehl nur: "Sei!" und es ist.

  • 36:83

    Also gepriesen sei Der, in Dessen Hand die Herrschaft über alle Dinge ruht und zu Dem ihr zurückgebracht werdet!

Teılen
Tweeten