75 Die Auferstehung

  • 75:1

    Ich schwöre beim Tag der Auferstehung

  • 75:2

    und Ich schwöre bei jeder reumütigen Seele.

  • 75:3

    Meint der Mensch etwa, daß Wir seine Gebeine nicht sammeln werden?

  • 75:4

    Aber ja, Wir sind imstande, seine Finger gleichmäßig zu formen.

  • 75:5

    Doch der Mensch wünscht sich, Sündhaftigkeit vorauszuschicken.

  • 75:6

    Er fragt: "Wann wird der Tag der Auferstehung sein?"

  • 75:7

    Dann, wenn das Auge geblendet ist

  • 75:8

    und der Mond sich verfinstert

  • 75:9

    und die Sonne und der Mond miteinander vereinigt werden.

  • 75:10

    An jenem Tage wird der Mensch sagen: "Wohin (könnte ich) nun fliehen?"

  • 75:11

    Nein! Es gibt keine Zuflucht!

  • 75:12

    (Nur) bei deinem Herrn wird an jenem Tage die Endstation sein.

  • 75:13

    Verkündet wird dem Menschen an jenem Tage, was er vorausgeschickt und was er zurückgelassen hat.

  • 75:14

    Nein, der Mensch ist Zeuge gegen sich selber

  • 75:15

    auch wenn er seine Entschuldigungen vorbringt.

  • 75:16

    Bewege deine Zunge nicht mit ihm (dem Quran), um dich damit zu übereilen.

  • 75:17

    Uns obliegt seine Sammlung und seine Verlesung.

  • 75:18

    Darum folge seiner Verlesung, wenn Wir ihn verlesen lassen

  • 75:19

    dann obliegt Uns, seine Bedeutung darzulegen.

  • 75:20

    Nein, ihr aber liebt das Weltliche

  • 75:21

    und vernachlässigt das Jenseits.

  • 75:22

    An jenem Tage wird es strahlende Gesichter geben

  • 75:23

    die zu ihrem Herrn schauen.

  • 75:24

    Und manche Gesichter werden an jenem Tage gramvoll sein

  • 75:25

    denn sie ahnen, daß ihnen bald darauf ein schreckliches Unglück widerfahren soll.

  • 75:26

    Ja! Wenn (die Seele eines Sterbenden) bis zum Schlüsselbein emporsteigt

  • 75:27

    und gesprochen wird: "Wer kann die Zauberformel sprechen(, um sie zu retten)?"

  • 75:28

    und er (der Mensch) wähnt, daß (die Stunde des) Abschieds gekommen ist

  • 75:29

    und (daß) sich Bein mit Bein (im Todeskampf) verfängt

  • 75:30

    dann wird an jenem Tage das Treiben zu deinem Herrn sein

  • 75:31

    denn er spendete nicht und betete nicht

  • 75:32

    sondern er leugnete und wandte sich (von Ihm) ab.

  • 75:33

    Dann ging er mit stolzem Gang zu den Seinen.

  • 75:34

    "Wehe dir denn! Wehe!

  • 75:35

    Und abermals wehe dir! Und nochmals wehe!"

  • 75:36

    Meint der Mensch etwa, er würde sich selber überlassen sein?

  • 75:37

    War er nicht ein Erguß verspritzten Spermas?

  • 75:38

    Dann wurde er ein Blutklumpen; dann bildete und vervollkommnete Er (ihn)

  • 75:39

    Alsdann schuf Er aus ihm ein Paar, den Mann und die Frau.

  • 75:40

    Ist Er denn nicht imstande, die Toten ins Leben zu rufen?

Teılen
Tweeten