78 Der Ereignis

  • 78:1

    Wonach befragen sie einander?

  • 78:2

    Nach einer gewaltigen Ankündigung

  • 78:3

    über die sie uneinig sind.

  • 78:4

    Nein! Sie werden es bald erfahren.

  • 78:5

    Und abermals nein! Sie werden es bald erfahren.

  • 78:6

    Haben Wir nicht die Erde zu einem Lager gemacht

  • 78:7

    und die Berge zu Pflöcken?

  • 78:8

    Und Wir haben euch in Paaren erschaffen

  • 78:9

    und Wir haben euch den Schlaf zur Ruhe gemacht

  • 78:10

    und die Nacht zu einer Hülle

  • 78:11

    und den Tag zum Erwerb des Unterhalts

  • 78:12

    und Wir haben über euch sieben starke (Himmel) erbaut

  • 78:13

    und Wir haben eine hellbrennende Leuchte gemacht

  • 78:14

    und Wir senden aus den Regenwolken Wasser in Strömen hernieder

  • 78:15

    auf daß Wir damit Korn und Kraut hervorbringen

  • 78:16

    sowie üppige Gärten.

  • 78:17

    Wahrlich, der Tag der Entscheidung ist ein fester Termin

  • 78:18

    an jenem Tag, da in den Sur gestoßen wird und ihr in Scharen kommt

  • 78:19

    und der Himmel sich öffnet und zu Toren wird

  • 78:20

    und die Berge sich bewegen und zur Luftspiegelung werden.

  • 78:21

    Wahrlich, Gahannam ist ein Hinterhalt

  • 78:22

    - eine Heimstätte für die Widerspenstigen

  • 78:23

    die dort Epoche für Epoche bleiben

  • 78:24

    sie werden dort weder Kühle noch Trank kosten

  • 78:25

    außer siedendem Wasser und Eiter.

  • 78:26

    (Dies ist) ein Lohn in angemessener Weise

  • 78:27

    (weil) sie mit keiner Rechenschaft gerechnet haben

  • 78:28

    und gänzlich Unsere Zeichen verleugneten.

  • 78:29

    Und alle Dinge haben Wir restlos niedergeschrieben.

  • 78:30

    "Kostet! Wir werden es euch nicht anders mehren als in der Pein."

  • 78:31

    Wahrlich, für die Gottesfürchtigen gibt es einen Gewinn

  • 78:32

    Gärten und Beerengehege

  • 78:33

    und Mädchen mit schwellenden Brüsten, Altersgenossinnen

  • 78:34

    und übervolle Schalen.

  • 78:35

    Dort hören sie weder Geschwätz noch Lüge

  • 78:36

    (dies ist) ein Lohn von deinem Herrn - eine angemessene Gabe.

  • 78:37

    Dem Herrn der Himmel und der Erde und alles dessen, was zwischen den beiden ist, dem Allerbarmer; Dem sie nichts vortragen können.

  • 78:38

    Am Tage, da Gabriel und die Engel in Reihen stehen, da werden sie nicht sprechen dürfen; ausgenommen der, dem der Allerbarmer es erlaubt, und der nur das Rechte spricht.

  • 78:39

    Dies ist gewiß der Tag. So möge, wer da will, bei seinem Herrn Einkehr halten.

  • 78:40

    Wahrlich, Wir haben euch gewarnt vor einer Strafe, die nahe bevorsteht: an einem Tag, da der Mensch erblicken wird, was seine Hände vorausgeschickt haben, und der Ungläubige sagen wird: "O daß ich doch Staub wäre!"

Teılen
Tweeten